styria region unlimited

Take Off Förderungs-Ausschreibung der FFG

Beim Aviation Forum 2016, das am 20. Oktober 2016 in Wien stattfand, wurde die neue Take Off Förderungs-Ausschreibung für Luftfahrt-Forschungsprojekte vorgestellt. 

TAKE OFF ist das Programm zur Umsetzung der FTI-Strategie für den österreichischen Luftfahrtsektor. Es soll die Wettbewerbsfähigkeit des Innovationsstandortes sichern, Umweltschutz und Schadstoffreduktion forcieren und das Luftverkehrssystem durch Innovationen gesamtheitlich verbessern.

Zielgruppen von TAKE OFF sind Unternehmen aus Luftfahrtindustrie und Zulieferindustrie sowie Luftverkehrswirtschaft (Flughäfen, Fluglinien, Luftverkehrsdienstleister ...), weiters Luftfahrt-affine Organisationen und Initiativen, universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Stakeholder der gesellschaftlichen Herausforderungen. Angestrebt wird, die gesamte FTI-Wertschöpfungskette in Österreich zu fördern.

Die Eckpunkte im Überblick:

  • Einreichfrist: 17.10.2016 bis 01.03.2017
  • Dotierung gesamt: 7,7 Mio. EUR
  • Instrumente: (a) Sondierung, (b) Kooperatives F&E-Projekt
  • Förderhöhe bis max. 200.000 EUR
  • Förderquote bis max. 85%
  • Projektlaufzeit bis max. 36 Monate

Gefördert werden folgende Schwerpunkte (die gelb markierten Felde könnten für Unternehmen aus allen drei Branchen besonders interessant sein):

1. Erhöhung der FTI - Leistung in österreichischen Marktsegmenten

  • (MS) 1.1 MS 1 Fluggeräte
  • 1.2 MS 2 Komplexe Flugzeugstrukturen und Bauteile
  • 1.3 MS 3 Triebwerke
  • 1.4 MS 4 Kabinenausstattung und Einrichtungen (inkl. Frachtraumausstattung)
  • 1.5 MS 5 Innovative Werkstoffe und Fertigungstechniken
  • 1.6 MS 6 Cockpitausrüstung, Avionik
  • 1.7 MS7 Flugzeug-Basissysteme
  • 1.8 MS 8 Vernetzte Luftverkehrsinfrastruktur und Flugsicherungsanwendungen (ATM-und Airporttechnik)
  • 1.9 MS 9 Intelligente Fluggeräteinfrastruktur, Bodentest-und Prüfgeräte, Trainingsgeräte

2. Stimulierung neuer Luftfahrtforschungsthemen und Technologietransfer

  • 2.1 Radikale Innovationen für den österreichischen Luftfahrtsektor
  • 2.2 Transfer von Know-How anderer Branchen in die Luftfahrt

3. Entwicklung von Lösungsbeiträgen zu systemischen Herausforderungen

  • 3.1. Innovationen, die den Passagier im Gesamtsystem Luftfahrt einbeziehen
  • 3.2 Innovationen die Mensch, Technologie und Organisation verbinden
  • 3.3 Erforschung und Erschließung neuer Einsatzgebiete mit bestehenden Technologien

 

Ansprechpartner:

 
Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 08:00-17:30 Uhr
und Freitag von 08:00-15:00 Uhr.
 
© 1995–2016 ACstyria Autocluster GmbH
Presse | Kontakt | Impressum